Expertenmodus Experten

Das Endergebnis in Prozenten

Aus dem Verhältnis der "Bereitgestellten Erneuerbaren Energie" zur "Jeweils benötigten Energie" ergibt sich das Endergebnis in Prozenten. Es wird zentral angezeigt.

Durch Betätigung des Schaltknopfs "Experten" erhält der Nutzer einen Blick auf zwei Tabellen, in denen er das Zustandekommen dieser beiden Werte nachvollziehen kann.

Jeweils benötigte Energie

Unter der Überschrift "Endenergie-Bedarf" findet er links auf dem Bildschirm eine braun hinterlegte Tabelle mit einer Zusammenstellung des bisherigen und einer Abschätzung des zukünftigen Energiebedarfs. Der bisherige Energiebedarf wird bei Treib- und Heizstoffen als Brennwert dieser Stoffe angezeigt. Bei Strom und Wärme wird die den Endverbrauchern gelieferte Endenergie eingesetzt. Das Programm geht davon aus, dass Kohle, Öl, Gas und Kernenergie durch Strom oder Wärme aus Erneuerbaren Energien ersetzt werden Details.
Energie aus Biomasse wird in Strom oder Wärme umgerechnet. Fehlmengen an Wärme werden ggf. elektrisch erzeugt (direkt oder durch Wärmepumpen). Das Programm führt diesen Rechengang automatisch durch. So entstehen zwei Endsummen: die "Bisher benötigte Energie" und die "Zukünftig benötigte Energie". Zwischen diesen beiden Werten liegt die "Jeweils benötigte Energie".

Annahme zur Verbesserung von  Effizienz und Energiesparmaßnahmen

Wieviel Prozent des Energiebedars durch Erneuerbare Energien gedeckt wird, hängt nicht nur vom Zuwachs bei den Erneuerbaren Energien ab, sondern auch davon, wie groß die Einsparungen beim Endenergiebedarf durch Effizienzverbesserungen und Einsparmaßnahmen (z.B. durch Wärmedämmung) sind. Zur Vereinfachung der Rechnung geht das Programm davon aus, dass im gleichen Maße, wie die Menge der Erneuerbaren Energien gesteigert wird, auch die Effizienz der Energieanwendungen und die Einsparerfolge zunehmen.

Der für die Prozent-Rechnung verwendete Energie-Mehr- oder Minderbedarf gegenüber dem bisherigen Energiebedarf  ändert sich somit proportional zur Menge der jeweils eingestellten Erneuerbaren Energien. Er wird rechts neben dem Endergebnis stets angezeigt.

Zur Verfügung stehende Erneuerbare Energien

Unter der Überschrift "Endenergie-Erträge" findet der Nutzer rechts auf dem Bildschirm im grünen Feld eine weitere Tabelle, eine Zusammenstellung der im Einsteiger-Modus nach seinen Angaben zur Verfügung gestellten Erneuerbaren Energien und ihre Endsumme. Dort sind auch die voreingestellten Werte für Energiespeicherung und Energieverluste zu erkennen. Das Programm geht davon aus, dass ein erheblicher Teil der gewonnenen elektrischen Energie zwischengespeichert werden muss. Die dabei aufrtetenden Verluste werden berücksichtigt.

Alle voreingestellten Werte im Rechenmodus "Experten" können durch den Nutzer verändert werden.


Der zukünftige Energiebedarf muss vom Nutzer geschätzt werden. Das Programm unterstützt ihn dabei, indem es realitätsnahe Vorgaben für die Effizienzsteigerungen oder den Mehrverbrauch bei der Umstellung von Heiz- und Treibstoffen auf Strom und Solarwärme bereithält. Im Modus "Experten" können diese Vorgaben beliebig verändert werden.

Die Warnlampen/Warnleuchten

Das Programm arbeitet ergebnisoffen. Es akzeptiert auch unkonventionelle Eingabewerte. Allerdings zeigen rote "Warnlampen" und Hinweisschilder an, dass es nach Auffassung der Programmersteller Probleme geben kann. So wird z.B. der Nutzer darauf aufmerksam gemacht, wenn er vergisst, die bei der Energiespeicherung auftretenden Verluste angemessen zu berücksichtigen. Oder er wird gewarnt, wenn die Zahl der Solarfreiflächenanlagen die Nahrungsmittelproduktion oder den Waldbestand und seine Photosynthesefähigkeit beeinträchtigen könnte. Details

Das Programm weigert sich jedoch nicht, auch mit unkonventionellen Ausgangswerten weiter zu rechnen. Jeder Nutzer ist für die Seriosität seines Endergebnisses selbst verantwortlich.


Seitenübersicht: